BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Bauschutt

Allgemeines: Zum Bauschutt zählen mineralische Abfälle (z. B. Beton, Fliesen und Keramik, Mörtel, Putz, Rigips, Steine und Ziegel), die während und durch eine Baumaßnahme anfallen.
Entsorgungsmöglichkeiten in der Gemeinde: Bauschutt bis 3 m³ ist am Recyclinghof in Wadersloh während der Öffnungszeiten anzuliefern. Dabei ist eine mengenabhängige Gebühr zu entrichten. Die jeweilige Gebühr können Sie dem Dokument „Gebühren Abfallentsorgung“ entnehmen.
Mehrmengen sind durch ein privates Entsorgungsunternehmen zu entsorgen.
Behandlungsverfahren: Der in der Gemeinde Wadersloh gesammelte Bauschutt wird in eine entsprechende Aufbereitungsanlage in Ahlen transportiert. Hier wird er durch Brecher bzw. Mühlen zerkleinert. Da die Korngröße eine wichtige Größe des aus dem Bauschutt entstehenden Produktes ist, wird der zerkleinerte Bauschutt anschließend gesiebt und zu große Bestandteile weiter aufbereitet. Der aufbereitete Bauschutt kann dann entsprechend seiner Körnung zum Beispiel im Straßenbau eingesetzt werden

Downloads

Kein Download hinterlegt

Kontakt

Dezernat 3

Liesborner Straße 5,
59329 Wadersloh
E-Mail:

Ansprechpartner

Frau Beate Sudkamp:

Tel.: 02523 950-1440

Um Onlinedienstleistungen nutzen zu können, ist ein Bürgerkonto erforderlich.

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem persönlichen Konto an.